Aus meiner Erfahrung begeben sich Unternehmen vereinfacht gesagt aus zwei Gründen auf die Veränderungsreise: Akuter Schmerz oder weiser Voraussicht. Doch auch wenn sich Letzteres erstrebenswerter anhört. So stehen Unternehmen ohne akuten Leidensdruck vor anderen Herausforderungen, da die zwingende Notwendigkeit zum Wandel nicht offenkundig ist.

Egal in welcher Situation ihr Unternehmen gerade ist, die Fähigkeit, sich anzupassen, ist fundamental. Sie ist sogar überlebenswichtig in der sich immer schneller drehenden, komplexen Wirtschaftswelt von heute. Die moderne Form von Survivals of the fittest, in der nur die anpassungsfähigsten Unternehmen auf Dauer erfolgreich wirtschaften können.

Doch Achtung! In Zeiten, in denen agile Frameworks Hochkonjunktur haben, bekommen Unternehmenslenker leicht den Eindruck, dass es eine allgemein gültige Antwort auf Veränderung gibt. Schnell wird diese Idee der eigenen Organisation übergestülpt, in der Hoffnung, schnelle Linderung zu erfahren. Nicht überraschend, mit begrenztem Erfolg.

Wie jeder von uns nicht in der Lage ist, morgen jemand völlig anderes zu sein, sollten auch Unternehmen sich ihrer Einzigartigkeit bewusst werden, bevor sie entscheiden, wohin sie sich entwickeln. Denn jedes Unternehmen besitzt eine einzigartige DNS, die maßgeblich dafür ist, welche Ansätze zur Veränderung erfolgversprechend sind und welche nicht. Denn bei der Organisationsentwicklung geht es nicht darum, so zu werden wie Unternehmen a, b oder c, sondern eine wettbewerbsfähigere, fittere Version von sich selbst.

Gerade weil standardisierte Frameworks, genau wie Konfektionsklamotten selten optimal passen, setze ich auf methodenagnostische, individuelle Organisationsentwicklung. Gemeinsam arbeiten wir mit meinen unvergleichlichen Werkzeugkasten aus Naturwissenschaften, Systemtheorie, Sozialwissenschaften und moderner Managementlehren. Mein Antrieb ist es, Ihnen einen wirklich passenden Entwicklungspfad aufzuzeigen, der die Einzigartigkeit ihres Unternehmens und der Ausgangssituation würdigt.

Dabei begleite ich sie von Beginn an auf ihrer Reise hin zu einer agilen, adaptiven und lernen Organisation. Als Organisationsdesigner, Sparring-Partner und Leidensgenosse bin ich auf jeder Station ihres Weges an ihrer Seite – egal wie steinig der Weg auch ist.